Philipp FankhauserDas neue Album „Try My Love“ ist nun der Höhepunkt der langen und intensiven Karriere von Philipp Fankhauser. 1975 schenkt seine Mutter ihm seine erste Gitarre, ein Instrument welches ihn noch heute begleitet, und dem Wunsch Musik zu machen steht nichts mehr im Weg. Philipp sammelt jeden Schnipsel und jeden Ton und ist so besessen davon, dass  keine anderen Hobbies mehr Platz haben.1989 nimmt Fankhauser sein erstes Album mit seiner Band „Checkerboard Blues Band“ und Gaststar Margie Evans auf, unzählige Radiostationen in Europa spielen das Album und gemeinsam touren sie unter anderen ans Amsterdam Blues Festival, San Remo Blues Festival, Berlin Jazz Festival und an viele weitere Konzertorte.
Nach weiteren erfolgreichen Veröffentlichungen in Europa folgt Fankhauser im Jahre 1994 Johnny Copelands Einladung in die Vereinigten Staaten. Er geht mit ihm als Gastsänger auf US-Tour. Highlights sind B.B. King’s Blues Club in Memphis, House Of Blues in Boston, Mick Fleetwood’s in Washington, D.C., Buddy Guy’s Legends in Chicago und Antone’s in Austin. Nach dem Tod von Fankhausers Freund und Mentor am 3. Juli 1997, geben Johnny Copelands Band, seine Tochter Shemekia und Philipp Fankhauser als die «Johnny Copeland Memorial Tour» sieben ausverkaufte Shows in der Schweiz. 2004 unterschreibt Philipp Fankhauser einen Plattenvertrag mit Memphis International Records. Das Album «Talk To  Me» kommt im Mai 2004 weltweit in die Läden. Es bekommt großartige Besprechungen und gutes Radio-Airplay an US-College Radiostationen, in Kanada, Frankreich, Italien, Deutschland, Japan, Großbritannien, Russland und in der Schweiz.
Das elfte Philipp Fankhauser Album «Love Man Riding» erschien im April 2008 und schaffte nicht nur den Direkteinstieg auf Platz 7 der offiziellen Media Control Album Charts in der Schweiz, weilte bis Ende 2008 insgesamt 25 Wochen in den Top 100 Auch das 2006 erschienene Album «Watching From The Safe Side» wurde mit Gold ausgezeichnet und wurde von den Kritikern hoch gelobt.  Charts. Im Dezember 2010 wurde „Love Man Riding“ in der Schweiz mit Platin ausgezeichnet.  Auch das 2006 erschienene Album «Watching From The Safe Side» wurde mit Gold ausgezeichnet und wurde von den Kritikern hoch gelobt.


 

Zitate über Philipp Fankhauser:

"In den L.A. und Nashville Studios tönt Fankhauser nicht im mindesten wie ein Schweizer Besucher der sich unrealistischerweise als Bluessänger sehen möchte. Er zeigt tiefes Verständnis für Johnny Copelands Songs (Shemekia Copeland gibt ihren Segen in den Liner Notes), und er interpretiert Soul-Blues Originalkompositionen ohne übertriebene Stimme und ohne den Zuhörer durch das Kopieren von Vorbildern zu langweilen." Downbeat -Frank Hadley

"The Swiss musician has his own style and an impressive voice!"
Gitarre & Bass, Germany 2008
 
"The song writing is of a very high standard. A melodic joy!"
Blues Matters, UK 2008

 

Photo Gallery:

 

 

Download Presseinfos:

coming soon...

 

Weitere Informationen auf:

http://www.philippfankhauser.com/

 

 

Tourdates

 

 

 

BREAKING BLUES Klaus Steigmeier

Untere Wendelinusstraße 3 97688 Bad Kissingen

Tel.: (0971) 7 85 14 89 ksteigmeier@t-online.de

 

Go back to top!

Impressum